AdUnit Billboard

Gesunder Schlaf in reiner Natur

dormiente center Mannheim: Das Rezept für erholsame Nächte

Von 
pr
Lesedauer: 

Schlaf ist die Grundlage menschlichen Wohlbefindens. Wer nicht schläft, ist nicht fit, wer dauerhaft nicht schlafen kann, wird krank. Ist Schlaf da nicht per se ‚gesund’? „Nein, denn nur wer sich nachts rundum erholen kann, regeneriert im Schlaf“, so Schlafexperte Uwe Geldmacher, Inhaber des Naturschlafstudios dormiente center Mannheim. Sein Rezept für erholsamen Schlaf: reine Naturmaterialen vom Bettgestell bis zur Zudecke.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

100 % natürlicher Latex – erste Wahl für ergonomische Matratzen

Reiner Naturlatex gibt nicht auf ganzer Fläche nach, sondern punktgenau dort, wo der Körper schwerer ist. Schulter und Becken können so bequem einsinken und die Muskulatur entspannen. Weil Naturlatex sanft nachfedert, wenn man sich dreht, unterstützt er nächtliche Bewegungen. Das wiederum fördere die Nährstoffversorgung und Regeneration der Bandscheiben.

Damit jeder bei ihm seine persönliche Wohlfühlmatratze findet, bietet Uwe Geldmacher Naturlatexmatratzen in verschiedenen Höhen und Härtegraden, mit männer- oder frauenspezifischen Einsinkzonen und eine große Auswahl an Bezügen. Alle Materialien sind ökologisch nachhaltig und schadstoffkontrolliert.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Natur-Alternative zu Boxspringbetten

Nicht jedem ist jedoch der Sinn nach der klassischen Kombi aus Matratze und Rost. Der Boxspring-Hype ebbe nicht ab, stehe aber eigentlich nur für den Wunsch nach einer komfortablen Einstiegshöhe und mehr Behaglichkeit, also Polster und Stoff, so Uwe Geldmacher. Er führt stattdessen Naturpolsterbetten, die zwar aussehen wie ein typisches Boxspring-Bett, bei denen aber ein Rost mit Naturmatratze oder ein Naturschlafsystem für den gewünschten Komfort sorgen. Metallfrei, versteht sich.

„Der entscheidende Vorteil: wenn sich Gewicht oder Liegegewohnheiten ändern, ist hier eine nachträgliche Anpassung jederzeit möglich, beim Boxspring-Bett mit Metallfedern nicht. Für elektrosensible Menschen ist es ohnehin wichtig, auf Metall im Bett zu verzichten“, kann Uwe Geldmacher seine Kunden überzeugen.

Klimaschützer Hanf: Perfekt für Bett-Textilien

Auch schwitzen und frieren stört den Schlaf empfindlich. Dagegen wirkt zum Beispiel Schurwolle vom Schaf als Deckenfüllung. Sie bindet Feuchtigkeit, so dass Verdunstungskälte gar nicht erst entstehen kann und sorgt für ein angenehm trockenes Schlafklima. Seit zwei Jahren bietet Uwe Geldmacher noch eine mindestens ebenso effektive, aber vegane Alternative: Hanf.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Der ist für ihn die perfekte Faser für Bett-Textilien aller Art, ob im Matratzenkern, als Matratzenbezug, in der Bettdecke oder als Bettwäsche. „Für das Bettklima ist Hanf einfach überragend. Ein klammes, feuchtes Bett ist damit passé. Unter ökologischen Gesichtspunkten ist diese genügsame und ergiebige Pflanze ohnehin kaum zu toppen, zumal wenn sie wie dormiente Hanf aus regionalem Anbau stammt. Gesunder Schlaf in reiner Natur ist auch die beste Lösung für unsere Umwelt.“ pr

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1