AdUnit Billboard

Ein Upgrade für die Toilette

Tipps: Für mehr Stil und Komfort am stillen Örtchen

Von 
djd
Lesedauer: 
Das WC attraktiver machen: Sanitärmodule, unter deren eleganter Hülle sich die Spültechnik für die Toilette verbirgt, bieten eine einfache Lösung. © djd/Geberit

Die Ansprüche an den Komfort und die Ausstattung des Badezimmers sind gestiegen. Bei einem kritischen Rundblick stellen daher viele Haus- und Wohnungsbesitzer fest: Oft ist die viel genutzte Toilettenanlage in die Jahre gekommen und hätte eine Modernisierung dringend nötig. Wenn keine Komplettsanierung ansteht, lassen sich mit überschaubarem Aufwand deutliche Verbesserungen rund ums WC erzielen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

n Moderne Spültechnik ohne Wandeingriffe: Alte Aufputz-Spülkästen sind optisch nicht sehr attraktiv und wenig reinigungsfreundlich. Sie lassen sich durch Sanitärmodule ersetzen. Die moderne Zwei-Mengen-Spültechnik und optional weitere Funktionen wie eine Geruchsabsaugung oder ein Orientierungslicht sitzen unter einer eleganten Hülle aus Glas oder Steinzeug und Aluminium in verschiedenen Farben. Auch die Voraussetzungen für den Anschluss eines Dusch-WCs und den damit verbundenen Stromanschluss sind damit geschaffen und unschöne Zuleitungen lassen sich kaschieren. n Betätigungsplatten in attraktiven Trenddesigns: Wenn bereits ein Unterputz-Spülkasten im Bad eingebaut ist, lassen sich mit dem Tausch der Betätigungsplatte für die Spülauslösung im Handumdrehen neue Akzente setzen. Die Betätigungsplatten gibt es heute in vielfältigen Design-Varianten in harmonisch-runder oder geometrisch klarer Formensprache, passend zu jedem Badstil. Einfach mal beim Sanitärfachgeschäft nachfragen. n Mehr Frische für jedes WC: Bei neueren Unterputz-Spülkästen lassen sich unsichtbar unter der Betätigungsplatte auch Geruchsabsaugungen einbauen, die Gerüche direkt in der WC-Keramik aufnehmen. Zusammen mit einem Einwurfschacht für Spülkastensticks, die Reinigungs- und Duftsubstanzen ans Spülwasser abgeben, bringen sie spürbar mehr Frische ins WC. n Komfortable Dusch-WCs: Auch ein Tausch der WC-Keramik bietet eine gute Möglichkeit, mehr Komfort ins Bad zu bringen. Wer mit der klassischen Papierreinigung nicht zufrieden ist, sollte ein Dusch-WC ausprobieren. Die Reinigung des Pos mit frischem Wasser kann das Wohlbefinden steigern und die Intimhygiene spürbar verbessern. Die Nachrüstung ist in Bädern mit Stromanschluss nahe der Toilette oft problemlos möglich. Viele Badausstellungen und Installateure bieten entsprechende Testmöglichkeiten an. djd

Mehr zum Thema

Wohnen

Mit Anpassungen Strom sparen

Veröffentlicht
Von
Simone Andrea Mayer, Katja Fischer
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1