Rhein-Neckar - Ein weiteres Todesopfer mit Corona Zahlen konstant

Von 
Stefan Skolik
Lesedauer: 

Die Seitwärtsbewegung bei den Fallzahlen der Corona-Pandemie geht auch im Rhein-Neckar-Kreis weiter, die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt nahezu unverändert. Ebenso die Zahl der aktuell mit Corona infizierten Menschen.

AdUnit urban-intext1

Am Freitag meldete der Kreis einen weiteren Toten, es handelt sich um einen Mann im Alter zwischen 70 und 80 Jahren. Weitere Einzelheiten gibt die Behörde aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht bekannt. Die Zahl der sogenannten „aktiven Fälle“ – das sind Menschen, die aktuell mit Corona infiziert sind und sich Quarantäne aufhalten müssen – sank nur leicht um drei Personen auf jetzt 580.

Auch der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz ist nahezu unverändert geblieben, er betrug am Freitag 54,7 (Vortag 55,4). Am Freitag vor einer Woche lag der Wert noch bei 68,6, vor vier Wochen bei 100,5. Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Menschen je 100 000 Einwohner sich in einer Woche neu anstecken, er ist maßgeblich für die Beurteilung der Pandemielage.

Und so sieht die Lage in den einzelnen Kommunen zwischen Neckar und Bergstraße aus (vorn die gesamte Fallzahl seit März 2020, in Klammern die aktiven Fälle):

AdUnit urban-intext2

Edingen-Neckarhausen: 381 (5)

Heddesheim: 358 (10)

AdUnit urban-intext3

Hirschberg: 257 (0)

AdUnit urban-intext4

Ilvesheim: 257 (3)

Ladenburg: 301 (6)

Schriesheim: 276 (7)

Weinheim: 1167 (29)

Info: Dossier unter morgenweb.de/Corona

Redaktion Planer Neckar-Bergstraße / Redakteur Ladenburg