Rhein-Neckar - Nun zwei Altenheim-Bewohner in Klinik Zahl „aktiver Fälle“ sinkt

Von 
stk
Lesedauer: 

948 Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus, also einer mehr als am Vortag: Das sind die Zahlen, die das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises in seinem Faktenblatt herausgibt. Wegen der niedrigen Fallzahlen verschickt die Behörde die nach Kommunen aufgeschlüsselten Zahlen mittlerweile nur noch zweimal pro Woche.

AdUnit urban-intext1

Soweit es das Ladenburger Johanniter-Haus am Waldpark betrifft, hat sich dort bei den Infektionszahlen nichts verändert: Nach wie vor sind acht Mitarbeiter und 14 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Stand Dienstagnachmittag ist nun allerdings ein weiterer Bewohner ins Krankenhaus gekommen. Am Vortag ließ die Einrichtung sämtliche Bewohner erneut testen, am Dienstag war dann der Großteil der Mitarbeiter an der Reihe, wie Johanniter-Pressesprecherin Regina Doerr mitteilt: „Die Ergebnisse erwarten wir in den nächsten Tagen.“ Im Hinblick auf eine andere Zahl vermeldet das Gesundheitsamt wieder einen Rückgang und setzt damit eine Tendenz fort, die sich seit mehreren Tagen bemerkbar macht: Die „aktiven“ Fälle gehen nämlich zurück und haben mittlerweile einen Tiefstand von 61 erreicht. Weitere Informationen rund um das Coronavirus gibt die Behörde telefonisch unter 06221/ 522 18 81. Sie ist von 7.30 bis 19 Uhr zu erreichen. 

Mehr zum Thema

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren