Reihenhaus in Flammen – B 3 kurz gesperrt

Von 
tge
Lesedauer: 

Schriesheim. Ein Brand hat am Freitagnachmittag in Schriesheim für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Rettungskräfte gegen 17.20 Uhr zu einer Doppelhaushälfte in den Melissenweg gerufen. Drei in dem Anwesen befindliche Personen konnten sich selbstständig und unverletzt in Sicherheit bringen.  Als die Wehr eintraf, sei bereits eine starke Rauchentwicklung zu beobachten gewesen, sagte Oliver Scherer, Kommandant der Schriesheimer Feuerwehr, auf Anfrage dieser Redaktion.

AdUnit urban-intext1

Als man gerade den Löschangriff aufgebaut habe, seien die Flammen bis ins Obergeschoss durchgeschlagen und hätten das gesamte Gebäude in Brand gesteckt. Personen wurden nach übereinstimmenden Angaben von Polizei und Feuerwehr nicht verletzt. „Zwischendurch bestand die Gefahr, dass das Feuer auf andere Gebäude übergreift. Das konnten wir zum Glück verhindern“, so Scherer.

Laut Polizei und Feuerwehr waren Brandschützer aus Schriesheim (Abteilung Stadt und Abteilung Altenbach) und Dossenheim vor Ort – genauso wie die Polizei, die Kriminalpolizei und der Rettungsdienst. Bürgermeister Hansjörg Höfer habe sich im Melissenweg ebenfalls ein Bild der Lage gemacht, so Scherer. Laut einer Mitteilung der Polizei war die Bundesstraße 3 wegen des dichten schwarzen Rauchs kurzzeitig gesperrt. Dies konnte der Kommandant auf Nachfrage noch nicht bestätigen.

Nach Angaben der Polizei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 400 000 Euro. Die Brandursache war vorerst  unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Die Kriminaldirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Gebäude ist aktuell unbewohnbar, die Betroffenen werden nach ersten Informationen von der Stadt in einem Hotel untergebracht.   

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Neckar / Bergstraße Link

Mehr erfahren