Rhein-Neckar - Corona-Inzidenz sinkt auf 61,6 / Zwei Verstorbene Nur sechs weitere Fälle

Von 
Anja Görlitz
Lesedauer: 

Tägliche Neuinfektionen im einstelligen Bereich hatte es im Rhein-Neckar-Kreis zuletzt Anfang Oktober 2020 gegeben – und aktuell diesen Dienstag: Gerade einmal sechs neue Corona-Fälle wurden dem Gesundheitsamt des Kreises in den vorangegangenen 24 Stunden gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz verringerte sich von 64,7(Montag) auf 61,6.

AdUnit urban-intext1

Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion wurden der Behörde am Dienstag unterdessen auch bekannt. Demnach handelte es sich bei den Verstorbenen um zwei Frauen, von denen eine zwischen 60 und 70 Jahre alt war und die zweite zwischen 70 und 80 Jahre.

In den Kommunen zwischen Neckar und Bergstraße hat sich gegenüber dem Vortag größtenteils nur die Zahl der Noch-Infizierten verändert, ein neuer Fall wurde am Dienstag lediglich aus Weinheim gemeldet. Und so sieht die Lage aus (vorn die gesamte Fallzahl seit März 2020, in Klammern die aktiven Fälle):

Edingen-Neckarhausen: 381 (12)

AdUnit urban-intext2

Heddesheim: 356 (9)

Hirschberg: 258 (0)

AdUnit urban-intext3

Ilvesheim: 257 (3)

AdUnit urban-intext4

Ladenburg: 301 (6)

Schriesheim: 273 (5)

Weinheim: 1162 (29)

Info: Dossier unter morgenweb.de/Corona

Mehr zum Thema

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin Neckar-Bergstraße

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren