Pandemie Neue nächtliche Ausgangssperre tritt in Mannheim und Region in Kraft

Von 
red/kpl
Lesedauer: 
Ausgangssperre seit Anfang Dezember: Die Innenstadt – im Bild am Kaiserring – ist um 21 Uhr wie ausgestorben. © Christoph Blüthner

Mannheim/Rhein-Neckar/Neckar-Odenwald. Die Stadt Mannheim, der Neckar-Odenwald-Kreis und der Rhein-Neckar-Kreis haben entsprechend der Vorgaben des Landes Baden-Württemberg Allgemeinverfügungen erlassen. Ab Freitag, 12. Februar, 0 Uhr, werden in Mannheim und den beiden Landkreisen deshalb nächtliche Ausgangsbeschränkungen in der Zeit von 21 bis 5 Uhr gelten, teilten die drei Verwaltungen gemeinsam mit. Damit wird der Erlass des Landes nach einheitlichen Maßstäben in der Region umgesetzt.

AdUnit urban-intext1

Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz sowie die Landräte Stefan Dallinger (Rhein-Neckar-Kreis) und Achim Brötel (Neckar-Odenwald-Kreis) halten es für wichtig, dass die Maßnahmen, die vom Sozialministerium verfügt wurden, in der Region einheitlich umgesetzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Leider ende die Einheitlichkeit aufgrund der unterschiedlichen Landesregelungen aber an den jeweiligen Landesgrenzen, was das Verständnis und die Akzeptanz mindere.

Das Sozialministerium Baden-Württemberg hatte nach der Aufhebung der landesweiten Ausgangsbeschränkungen zum 11. Februar 2021 per Erlass verfügt, dass die Gesundheitsämter vor Ort nächtliche Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr per Allgemeinverfügung umsetzen müssen, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100 000 Einwohner sieben Tage in Folge in einem Land- oder Stadtkreis bei einem diffusen Infektionsgeschehen überschritten ist und bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen die wirksame Eindämmung der Verbreitung von Erkrankungen mit dem Coronavirus ansonsten gefährdet ist.

Info: Die Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim ist hier abrufbar

Mehr zum Thema

Corona Ausgangssperre: Nachts rausgehen ist wieder verboten

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack/Bertram Bähr
Mehr erfahren

Einzelhandel Nach Video-Hilferuf: Speyerer Oberbürgermeisterin wendet sich an Altmaier

Veröffentlicht
Von
Sophia Gehr
Mehr erfahren

Corona Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Steinruck weist Kritik an Alleingang zurück

Veröffentlicht
Von
Thomas Schrott
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren