Rhein-Neckar - 116 Neufälle und fünf weitere Covid-19-Tote Inzidenz sinkt knapp unter 100

Von 
Anja Görlitz
Lesedauer: 

Erstmals seit Ende Oktober 2020 ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neufälle im Rhein-Neckar-Kreis am Donnerstag wieder unter den Wert von 100 gesunken. Wie aus den vom Landratsamt veröffentlichten Zahlen hervorgeht, hatten sich innerhalb einer Woche kreisweit 540 Personen infiziert. Bei rund 548 000 Einwohnern sind das rechnerisch 98,5 von 100 000. Zugleich hat die Behörde weitere fünf Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 vermelden müssen. Die hohen Infektionszahlen vom November und Dezember wirken also noch nach. Bei den Verstorbenen im Alter zwischen 80 und 90 Jahren handelt es sich um vier Frauen und einen Mann. Die Zahl der Corona-Infektionen ist gegenüber Mittwoch um 116 gestiegen. Donnerstag vor einer Woche lag die Zunahme bei 146. Wegen eines positiven Tests sind noch in Quarantäne 852 Menschen.

Kreisimpfzentren starten

AdUnit urban-intext1

Unterdessen beginnt das Kreisimpfzentrum in Weinheim an diesem Freitag mit den Impfungen. „Wir wissen um die Schwierigkeiten (...), zeitnah einen Termin zu bekommen“, sagt die Dezernentin für Ordnung und Gesundheit des Rhein-Neckar-Kreises, Doreen Kuss, laut einer Mitteilung des Landratsamts. Das Problem sei nach wie vor die Verfügbarkeit des Impfstoffs. Sofern es Termine gibt, sei eine Anmeldung online über www.impfterminservice.de oder unter der Nummer 116 117 möglich.

Redaktion Redakteurin Neckar-Bergstraße