Rhein-Neckar - Kein weiterer Toter in Verbindung mit Corona Inzidenz sinkt auf 56

Von 
Stefan Skolik
Lesedauer: 

Schlechte und gute Nachrichten von der Pandemielage im Rhein-Neckar-Kreis: Wie das Landratsamt am Mittwoch mitteilte, waren zwar 54 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu verzeichnen (Vortag 6), dafür aber kein einiger Todesfall. Die Zahl der sogenannten aktiven Fälle (positiv getestete Menschen, die sich in Quarantäne aufhalten müssen) liegt bei 554.

AdUnit urban-intext1

Auch der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz ist gesunken, er betrug am Mittwoch 56,0 (Vortag 61,6). Am Mittwoch vor einer Woche lag der Wert noch bei 69,3, vor vier Wochen bei 104,9. Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Menschen je 100 000 Einwohner sich in einer Woche neu anstecken, er ist maßgeblich für die Beurteilung der Pandemielage. Bund und Länder streben einen Wert von maximal 35 an, Experten wollen einen Wert bis höchstens 25 erreichen.

Und so sieht die Lage in den einzelnen Kommunen zwischen Neckar und Bergstraße aus (vorn die gesamte Fallzahl seit März 2020, in Klammern die aktiven Fälle):

Edingen-Neckarhausen: 381 (9)

AdUnit urban-intext2

Heddesheim: 356 (9)

Hirschberg: 257 (0)

AdUnit urban-intext3

Ilvesheim: 257 (2)

AdUnit urban-intext4

Ladenburg: 301 (6)

Schriesheim: 273 (4)

Weinheim: 1162 (28)

Info: Dossier unter morgenweb.de/Corona

Redaktion Planer Neckar-Bergstraße / Redakteur Ladenburg