Corona - Behörde meldet 20 neue Corona-Fälle im Kreis Inzidenz sinkt auf 52,3

Von 
Anja Görlitz
Lesedauer: 

Rhein-Neckar. Schafft es der Rhein-Neckar-Kreis in den nächsten Tagen unter die Inzidenz von 50? Immerhin kommt der Wert in Reichweite: Am Montag sank er von 58,7 auf 52,3. Die Zahl gibt an, wie viele Menschen pro 100 000 Einwohner sich in den vorausgegangenen sieben Tagen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Auf dem Höhepunkt der zweiten Welle um die Weihnachtszeit lag die Inzidenz bei mehr als 250.

AdUnit urban-intext1

Mehr als 200 Neuinfektionen täglich waren im Dezember indes auch keine Seltenheit – hingegen waren es diesen Montag „nur“ noch 20, wie aus den Zahlen des Landratsamts hervorgeht. Bei insgesamt 15 065 Menschen kreisweit wurde das Virus seit vergangenen März nachgewiesen, 14 103 von ihnen gelten als genesen, 355 sind mit oder an der Infektion gestorben. Somit befanden sich zu Wochenbeginn noch 607 Personen im Landkreis nach einem positiven Corona-Test in Isolation.

Im Folgenden Zahlen aus den Kommunen zwischen Neckar und Bergstraße, vorn die Zahl aller bisherigen Corona-Fälle, in Klammern die der Noch-Infizierten:

Edingen-Neckarhausen: 381 (4)

AdUnit urban-intext2

Heddesheim: 359 (10)

Hirschberg: 257 (0)

AdUnit urban-intext3

Ilvesheim: 257 (3)

AdUnit urban-intext4

Ladenburg: 302 (7)

Schriesheim: 276 (4)

Weinheim: 1172 (28)

Mehr zum Thema

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin Neckar-Bergstraße

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren