Rhein-Neckar - Landratsamt meldet sechs neue Corona-Tote Inzidenz bleibt über 80

Von 
Hans-Jürgen Emmerich
Lesedauer: 

Im Rhein-Neckar-Kreis gibt es weitere sechs Todesopfer im Zusammenhang mit Corona zu beklagen. Das geht aus den am Wochenende veröffentlichten Zahlen des Landratsamtes hervor. Bei den Verstorbenen handelt es sich um vier Frauen und zwei Männer, die alle mindestens 70 Jahre alt waren, eine der Frauen war bereits älter als 90.

AdUnit urban-intext1

Die Politik will erreichen, dass die Inzidenz (Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen je 100 000 Einwohner) auf unter 50 sinkt. Diesem Ziel nähert sich der Landkreis, ist aber noch deutlich davon entfernt. Für Samstag meldete die Behörde 84,7, für Sonntag 85,9. Am Freitag hatte der Wert noch bei 80,5 gelegen. Der Rhein-Neckar-Kreis bewegt sich damit in etwa auf gleicher Höhe mit dem südhessischen Kreis Bergstraße und dem Neckar-Odenwald-Kreis.

Zahlen für die Städte und Gemeinden hat der Kreis auf seinem Dashboard im Internet zuletzt am Sonntag aktualisiert. Danach wurden seit Freitag in Hirschberg sieben Neuinfektionen gemeldet, in Edingen-Neckarhausen und Ladenburg je sechs, in Heddesheim zwei, in Ilvesheim eine, in Schriesheim keine. In Weinheim waren es seit Freitag zehn Neuinfektionen.

Info: Mehr rund um Corona: www.morgenweb.de/corona

Redaktion Aus Leidenschaft Lokalredakteur seit 1990, beim Mannheimer Morgen seit 2000.