Blaulicht Feuer in Frankenthal könnte Brandstiftung gewesen sein

Von 
pol/mgw
Lesedauer: 

Frankenthal. Nach dem Brand eines Autos am Samstag, 6. Februar, in der Siebenpfeifferstraße in Frankenthal wurde der Unfallwagen durch einen Gutachter untersucht. Bei der Begutachtung konnte nach Angaben der Frankenthaler Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Rheinpflaz ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen werden. Es wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Ludwigshafen dauern an.

AdUnit urban-intext1

In der Nacht des 6. Februar war der Brand gegen 2.50 Uhr am Auto ausgebrochen. Das Feuer griff auf die Fassade eines Einfamilienhauses über. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 150 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/ 963 2773 oder per E-Mail an die Adresse kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren