Blaulicht 23-Jähriger kollidiert mit Straßenlaterne

Von 
pol/mgw
Lesedauer: 

Frankenthal. Ein Polizist hat am Donnerstag nach Dienstende auf seinem Heimweg im Frankenthaler Foltzring einen jungen Mann beobachtet, der mit einem Auto gerade einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

AdUnit urban-intext1

Nach dem Zusammenstoß mit einer Straßenlaterne stieg der Fahrer gegen 23.45 Uhr aus dem Fahrzeug und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Nachdem er den Polizist bemerkt hatte, rannte der Mann in Richtung Willy-Brandt-Anlage. Der Polizist nahm die Verfolgung auf, holte den Unfallfahrer ein und hielt ihn bis zum Eintreffen weiterer Polizeikräfte fest.

Ein Atemalkoholwert ergab in der Dienststelle 1,6 Promille, so dass dem 21-jährigen Unfallverursacher eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, Verkehrsunfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der durch den Unfall verursachte Gesamtschaden beläuft sich unterdessen auf 5200 Euro.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren