Rhein-Neckar - Behörde meldet zwei weitere Covid-19-Todesfälle 171 neue Infektionen

Von 
Anja Görlitz
Lesedauer: 

Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 und 171 Neuinfektionen sind dem Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises am Wochenende gemeldet worden. Das geht aus den Faktenblättern der Behörde vom Samstag und Sonntag hervor. Bei den Verstorbenen handelt es sich demnach um zwei Frauen, von denen eine über 80 und die zweite über 90 Jahre alt war. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der neu bestätigten Corona-Infektionen in einer Woche und pro 100 000 Einwohner, lag am Wochenende bei etwa 120.

AdUnit urban-intext1

Damit hat sich gegenüber dem Wochenende zuvor wenig geändert. So meldete das Landratsamt am 9. und 10. Januar zusammen 180 neue Corona-Fälle. Nochmals eine Woche zuvor, am 2. und 3. Januar waren es insgesamt 173. Die Inzidenz lag vor 14 Tagen jedoch aufgrund der höheren Fallzahlen Ende Dezember noch bei um die 160.

Fast kontinuierlich gesunken ist seither auch die Zahl der noch infizierten Menschen: von kreisweit rund 1200 zu Jahresbeginn auf aktuell noch 935 Personen. Am meisten waren es laut Statistik übrigens am 19. Dezember 2020, als sich den offiziellen Zahlen zufolge noch 1658 Einwohnerinnen und Einwohner im Landkreis wegen eines positiven Tests in Isolation befanden.

Wie sich diese so genannten aktiven Fälle auf die Gemeinden verteilen, berichtet das Landratsamt immer montags bis freitags.

Redaktion Redakteurin Neckar-Bergstraße