Darlehen - Bei Kredit auf effektiven Jahreszins achten Experten warnen vor Wucher

Von 
tmn
Lesedauer: 

Leipzig. Die Zinsen sind zwar niedrig. Das bedeutet aber nicht, dass auch jedes Darlehen wirklich günstig zu haben ist. Im Gegenteil: Nach Beobachtungen der Verbraucherzentrale Sachsen kommt es immer wieder zu überhöhten Zinssätzen oder Kosten, die einen Kredit unnötig teuer machen. Manche Angebote seien schlicht Wucher.

AdUnit urban-intext1

Ein Beispiel: Ein Unternehmen bietet einen Kredit mit einer Laufzeit von 61 Tagen über 1500 Euro zur sofortigen Auszahlung an. Der Sollzins beträgt 14,20 Euro, zusätzlich werden aber noch Kosten für einen Extra-Service berechnet, die mit 99 Euro zu buche schlagen. Damit liegt der effektive Jahreszins in diesem Fall bei 80,86 Prozent. Wer den Kredit nicht in einer, sondern in zwei Raten zurückzahlt, muss 149 Euro extra zahlen. Damit liegt der maximale effektive Jahreszins laut Anbieter bei 1509,40 Prozent.

Vergleiche lohnen

Bevor ein Kredit aufgenommen wird, sollte sich jeder gut überlegen, ob das nötig ist. Besser ist es in der Regel, Rücklagen aufzubauen, um gegen unvorhergesehene Ausgaben gewappnet zu sein. Ein Tipp für alle, die einen Kredit brauchen: Vergleichen Sie die Preise möglichst vieler Kreditinstitute. Und: nicht von kleinen Monatsraten blenden lassen. Aussagekräftig ist allein der effektive Jahreszins, den anzugeben die Kreditinstitute gesetzlich verpflichtet sind. Darin sind fast alle Kosten auf die gesamte Laufzeit umgelegt. tmn