AdUnit Billboard
ANZEIGE

Terrassendach als Witterungsschutz: Den Garten bei jedem Wetter genießen

Lesedauer: 
Den Garten bei fast jedem Wetter genießen: Eine solide Bedachung schützt vor den Launen der Witterung. © djd/Gutta Werke

(djd-p). Der Garten ist für viele der schönste Ort zum Entspannen. Zu schade, dass Launen der Witterung den Freizeitplänen allzu oft einen Strich durch die Rechnung machen. Der folgende Text schildert, wie sich mit einem Terrassendach ein solider Wetterschutz schaffen lässt - für noch mehr Spaß im Außenbereich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr aus dem Garten machen

Bei der Gestaltung und Einrichtung des Freiluftwohnzimmers geht der Trend in Richtung Individualität und Wertigkeit. Das gilt auch für den Witterungsschutz auf der Terrasse: Robust, langlebig, sturmsicher und optisch ansprechend soll die Bedachung sein. Gleichzeitig wünschen sich viele eine solide Eindeckung, die auf Dauer ihre Transparenz erhält. Und nicht zuletzt soll die Konstruktion individuell passend für die jeweilige Terrasse planbar sein, von der Breite und Tiefe der Dachkonstruktion bis hin zum Neigungswinkel. Diesem hohen Anspruch wird beispielsweise das Gutta Premiumdach gerecht. Es ist in zahlreichen Konfigurationen und Standardgrößen bis zu fünf Metern Dachtiefe und zehn Metern Dachbreite mit Neigungen zwischen 5 und 20 Grad erhältlich. Ebenso lassen sich Sondermaße, spezielle Einbausituationen oder auch Sonderfarben realisieren.

Solide Ausführung für alle Wetterverhältnisse

Mehr zum Thema

Vogelstang

Ein Glaskubus im Farbenrausch

Veröffentlicht
Von
Astrid Schwörer
Mehr erfahren
Auto

First Edition Peugeot 408 Hybrid online bestellbar

Veröffentlicht
Von
Jutta Bernhard
Mehr erfahren

Pulverbeschichtete Aluminiumprofile sorgen für dauerhafte Korrosionsfreiheit und ein attraktives Erscheinungsbild, wahlweise in Anthrazit mit fein strukturierter Oberfläche oder in Weiß. Für Durchblick sind handelsübliche 16 Millimeter Stegplatten aus Acryl oder Polycarbonat oder auch zehn Millimeter starkes Sicherheitsglas verantwortlich. Somit können Wind und Wetter dem UV- und hagelbeständigen Material nichts anhaben. Selbst hohen Schneelasten hält die Konstruktion mühelos stand. Und für einen schnellen Wasserabtransport sorgt die integrierte Regenrinne mit flexiblem Wasserablauf.

Individuelles Flair mit passendem Zubehör

Das umfassende Systemzubehör macht das Premiumdach noch vielseitiger. Markisen in zahlreichen Varianten spenden den gewünschten Schatten an sonnigen Tagen. Die Stoffmarkisen sind als Über- oder Unterdach erhältlich, wahlweise mit elektrischem oder manuellem Antrieb. Integrierte LED-Beleuchtungen sorgen abends für Flair. Vor kräftigem Wind und neugierigen Blicken schützen seitliche Sichtschutzelemente. Alle weiteren Details zu den verschiedenen Ausführungen des Premiumdachs und des Zubehörs gibt es unter https://www.gutta.de/produkt/terrassendach-premium/.

Terrassendach: Selbst bauen oder montieren lassen?

Beim Aufbau des neuen Terrassendachs haben Eigenheimbesitzer alle Möglichkeiten. Dank der vorgefertigten Bausätze ist erfahrenen Heimwerkern die eigenhändige Montage in wenigen Stunden möglich. Als erstes befestigen sie den Wandanschluss, darauf folgen Rahmen und Sparren. Wenn die Regenrinne ebenfalls montiert ist, werden die Platten, wahlweise aus Acryl, Polycarbonat oder Verbundsicherheitsglas, verlegt. Zum Abschluss sind noch die Stellfüße festzuschrauben. Wichtig: Bei der Planung sollte man in jedem Fall die örtlichen Bauvorschriften sowie die Schneelastzonen in der eigenen Region beachten.

Zeit sparen mit einem Montageservice

Noch bequemer und zeitsparender ist es, den bundesweiten Montageservice des Unternehmens zu nutzen. Mehr Informationen dazu gibt es unter https://www.gutta.de/services/projekte/montageservice/. Wichtig zu wissen: Bei einer Eindeckung mit Echtglas wird grundsätzlich der Aufbau durch einen kompetenten Montagebetrieb empfohlen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1