AdUnit Billboard
Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem externen Autorin Alexandra Brengel.

Raucher und Vaper im Vergleich

Ist Vapen wirklich so gesund? Wir vergleichen das Vapen mit dem Rauchen und zeigen die wichtigsten Vor- und Nachteile auf.

Lesedauer: 
© Chiara Summer/Unsplash.com

Vaporizer – die Vor- und Nachteile

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auch in Mannheim gibt es eine eingeschworene Gemeinschaft von Vapern. Es sind Personen, die dem ständigen Genussmittel treu geblieben sind, aber ihre Methode gewechselt haben: statt geraucht wird nun gedampft.

Was sind die Vor- und Nachteile dieser Methode? Wie schneidet das Vapen im Vergleich mit dem Rauchen ab und ist Vapen wirklich die gesunde Alternative, als diese die Betreiber von Vape-Shops den Konsum von E-Zigaretten in der Öffentlichkeit gern verankert sehen würden? Lasst uns tiefer in die Materie schauen, um diese Fragen zu beantworten.

Die Vorteile von Vapes

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Vorteile im Vergleich zu Zigaretten gibt es beim Dampfen mit dem Vaporizer wirklich, und diese wirken sich spürbar aus.

Spielraum für eigene Kreationen

Bei Zigaretten wird Tabak geraucht und sonst nichts. Hier hat der Gesetzgeber entschieden und den Einsatz sämtlicher aromatischer Zusatzstoffe verboten, damit diese nicht dazu beitragen, den Reiz des Rauchens zu erhöhen. Der letzte Schritt, der in diese Richtung wirkte, war das 2016 vom EU-Parlament in Brüssel verhängte Verbot für Menthol-Zigaretten. Nicht betroffen von diesem Verbot waren Verdampfer und E-Zigaretten, die grundsätzlich offen für Mischungen nach persönlichen Vorlieben sind. Vaper finden auf dem Markt ein großes Angebot an Aromen, ätherischen Ölen, Heilkräutern und anderen Substanzen und können sich eine Mischung nach eigenen Bedürfnissen zusammenstellen.

Intensives Geschmackserlebnis

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Eine Befragung des Bundesinstituts für Risikobewertung ergab, dass 90 % aller Vaper ehemalige Raucher sind, die für den Ausstieg nach Alternativen gesucht haben. Was das Geschmackserlebnis angeht, so verfügen die meisten Dampfer also über den direkten Vergleich.

Der Geschmack von Vapes ist schon deshalb besser, weil Vaper im Gegensatz zu Rauchern auf selbst gewählte Aromastoffe zurückgreifen können. Darüber hinaus fördert die Methode des Verdampfens, bei der die Inhaltsstoffe unter dem Siedepunkt nur erhitzt und nicht verdampft werden, das Geschmackserlebnis. Es kommt zu keinen Verbrennungsprozessen, die nicht nur gesundheitsschädlich sind, sondern auch den Geschmack gravierend verschlechtern. Das Aroma bleibt stattdessen erhalten.

Faktor Gesundheit

Frei von Gesundheitsrisiken sind auch Vaporizer nicht. Dennoch weisen viele Studien darauf hin, dass Vaper in Gesundheitsfragen zumindest im direkten Vergleich mit Rauchern besser abschneiden. Die gesundheitlichen Vorteile erstrecken sich vor allem auf die Reduzierung des Krebsrisikos. Während bei Rauchern der Krebs stets der rosa Elefant im Raum ist, ist die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, nach einer Studie der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England bei Vapern um 99,5 % reduziert. Dies liegt an der schonenden Verdampfungsmethode, durch die der Ausstoß kanzerogener Substanzen infolge von Verbrennungsprozessen vermieden wird, aber auch daran, dass Vapes grundsätzlich weniger krebserzeugende Inhaltsstoffe enthalten.

Die Risiken für die Lunge bleiben dennoch gravierend. Hier drohen Lungenerkrankungen wie Asthma, COPD und eine chronische Bronchitis. Mit EVALI haben Mediziner sogar eine neue Lungenerkrankung erkannt, die allein durch das Vapen verursacht wird.

Positiv wirkt sich für die Gesundheit nur der Einsatz von Heilkräutern aus, dessen Ingredienzien auf diese Weise in den Organismus gelangen.

Besserer Ruf

Rauchen galt zwar schon vor den massiven Antiraucherkampagnen seit der Jahrtausendwende als ungesund. Das konsequente Vorgehen hat den Ruf von Rauchern vollständig ruiniert. Inzwischen haben Raucher kaum noch einen besseren Ruf als Konsumenten harter oder weicher Drogen. Beim Vapen ist dies anders, denn dies gilt noch immer bei vielen Menschen als gesundheitsschonende Alternative und darüber hinaus als hippes Lifestyle-Produkt.

Die Nachteile durch das Vapen

Eher überschaubar verhalten sich beim Vapen die Nachteile, die dennoch für den ein oder anderen potenziellen Anwender entscheidend sein können. So ist der Aufwand beim Vapen wesentlich höher. Dies gilt für die Zubereitung ebenso wie die Pflege und Wartung, denn Vaper benötigen im Gegensatz zu Rauchern ein vermittelndes Gerät für den Konsum, das aufgrund seines komplexen Mechanismus bei mangelnder Pflege einen Defekt davontragen kann. Vaper müssen zudem den Batterieverbrauch immer im Auge behalten und bei der Erstanschaffung zu einer größeren Investition bereit sein.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1