AdUnit Billboard
Industrie

Kollege Roboter – Helfer für Gastronomie, Hotels und Pflege

Von 
dpa
Lesedauer: 
Bundeskanzler Olaf Scholz (M, SPD) und Antonio Costa (r), Premierminister von Portugal, betrachten neben Oliver Jung, Vorstandsvorsitzender Festo beim Eröffnungsrundgang auf der Hannover Messe 2022 einen Roboter mit pneumatischem Antrieb. © Julian Stratenschulte

Hannover (dpa) –. Der Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkstandard 5G soll auch zum Kommunikationskanal für Serviceroboter werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vodafone und Hyundai stellten am Montag auf der Hannover Messe ein Modell vor, das sich für einfache Assistenzaufgaben etwa im Gastgewerbe oder in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen einsetzen lässt.

Dabei bewegt sich der maschinelle Helfer autonom und ohne gesonderte Einzelsteuerung im 5G-Netz, das er zur Übertragung von über Kameras und Sensoren aufgenommenen Daten aus seiner Umgebung nutzt. Die großen Informationsmengen könnten in Echtzeit verarbeitet und an andere Mitglieder des «Robo-Teams» in der Nähe weitergegeben werden, sagte Vodafone-Manager Michael Reinartz.

Beispielfunktionen seien das Servieren von Getränken oder Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten. Es gehe also zunächst nicht um hoch spezialisierte Aufgabenprofile wie in der industriellen Produktion oder bei eigenständigen Pflegerobotern, sondern eher um das Aushelfen. Ihr System sehen die Hyundai-Robotersparte und Vodafone auch als Möglichkeit, Personalengpässe für bestimmte Tätigkeiten bei Dienstleistern aufzufangen. Es gehe aber primär um die Unterstützung, nicht um den Ersatz menschlicher Arbeit, hieß es.

Der 5G-Standard wird inzwischen auch für manche medizinische Anwendungen verwendet. In großen Fertigungsanlagen im Maschinenbau soll mit ihm die Effizienz erhöht und so Energie gespart werden.

© dpa-infocom, dpa:220530-99-482282/2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1