Bildung - Seit acht Wochen lernen in Shanghai die Schüler von zu Hause aus / Lehrer Julian Müller betont, wie wichtig das Erklären ist

„Über den Tellerrand sehen“

Von 
Stefanie Ball
Lesedauer: 
Tausende Kinder müssen im Moment zu Hause lernen. Lehrer Julian Müller empfiehlt seinen Kollegen, kreativ zu werden, um die Schüler zu motivieren. © imago

Seit Ende Januar sind in China die Schulen geschlossen – auch die zwei deutschen Schulen in Shanghai. An einer, der Deutschen Schule Shanghai Yangpu, unterrichtet Julian Müller. Seit Beginn der Corona-Krise arbeitet er von zu Hause aus.

Herr Müller, wie geht es Ihnen im virtuellen Klassenraum?

Julian Müller: Gut! Wir befinden uns inzwischen in Woche acht

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen