Gesundheit - Bund soll Medizinprodukte mehr überwachen / Bundesländer müssen Gesetzentwurf zustimmen Spahn will Implantate strenger prüfen

Von 
Stefan Vetter
Lesedauer: 
Jens Spahn in einem Schweizer Medizintechnikunternehmen. © dpa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Brustimplantate, künstliche Hüften oder Herzschrittmacher strenger kontrollieren lassen, bevor sie Patienten eingesetzt werden. Dazu legte der CDU-Politiker einen Gesetzentwurf vor, der bereits zur Abstimmung an andere Regierungsressorts sowie Verbände verschickt wurde.

Der Skandal ist schon eine Weile her, wirkt aber immer noch nach. Die

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen