AdUnit Billboard
Afghanistan

Sieben Tote und 41 Verletzte bei Anschlag in Kabul

Nahe einer Moschee im Diplomatenviertel von Kabul kommt es zu einer Explosion. Mindestens sieben Menschen sterben. Bisher hat sich noch niemand zu dem Anschlag bekannt.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Am Freitag ereignete sich in der afghanischen Hauptstadt in der Nähe einer Moschee eine Explosion. © Ebrahim Noroozi

Kabul (dpa)-. Bei einem Anschlag in einem Diplomatenviertel in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach offiziellen Angaben sieben Menschen ums Leben gekommen. 41 weitere wurden bei der Explosion verletzt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie ein Sprecher des Innenministeriums dem afghanischen Nachrichtensender Tolo News mitteilte, ereignete sich der Vorfall nahe einer Moschee, als Gläubige nach dem Gebet das Gebäude verließen. Augenzeugen hätten berichtet, dass eine Magnetbombe explodiert sei. Nach Angaben des afghanischen Innenministeriums verursachte Sprengstoff in einem Auto eine Explosion.

Bisher hat sich noch niemand zu dem Anschlag bekannt. Seit Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban im August 2021 gab es mehrfach Anschläge auf Zivilisten durch die Terrormiliz Islamischer Staat.

© dpa-infocom, dpa:220923-99-872516/5

Mehr zum Thema

Nursai Afghanischer Drogenbaron aus Guantánamo entlassen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Medienbericht Olympia-Terrorist von 1972 lebte wohl unbehelligt in Berlin

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Extremismus Terrorverdächtiger Jugendlicher in Iserlohn festgenommen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1