Nach Rassismus-Debatten meldet Antidiskriminierungsbüro mehr Zulauf

Von 
dpa
Lesedauer: 

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd und den Debatten über Rassismus trauen sich nach Angaben des Antidiskriminierungsbüros in Mannheim mehr Menschen auch in Deutschland, gegen die selbst erlebte rassistische Diskriminierung vorzugehen. "Es melden sich definitiv mehr Menschen bei uns wegen Benachteiligung", sagte die Leiterin der Stelle, Tina Koch. "Das Thema Rassismus ist so präsent,

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen