Medien - Rezo veröffentlicht neues „Zerstörungsvideo“

Heftige Kritik an Politik

Von 
jor
Lesedauer: 

Mannheim. Youtuber Rezo (Bild) hat in einem neuen „Zerstörungsvideo“ die Corona-Politik angegriffen. In dem 13-minütigen Video spricht er etwa von Korruption und Arbeitsverweigerung. Die grundlegende Wissenschaftsfeindlichkeit seitens der Politik sei jedoch das größte Problem, so Rezo. Viele Entwicklungen hätten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen vorausgesagt, aber die Politik entscheide sich grundsätzlich dazu, irrational zu handeln.

AdUnit urban-intext1

In dem Video kritisiert er etwa, dass die Maskenpflicht zu spät gekommen sei. Neben Maskendeals und Korruptionsverdachtsfällen spricht Rezo auch das Verhalten von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bezüglich der AstraZeneca-Impfung an. Seehofer hatte damals gesagt, er wolle sich damit nicht impfen lassen, weil er sich nicht bevormunden lassen wolle. „Er will etwas nicht tun, weil man ihm gesagt hat, er solle das tun.“ Dieses Verhalten sei nicht nur kindisch, sondern menschenverachtend.

© picture alliance/dpa

Außerdem wirft Rezo einigen Politikern Arbeitsverweigerung vor – etwa dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU), der an die Eigenverantwortung der Menschen appelliert hatte. Es sei die Aufgabe von Politikern, zu lenken. „Wenn du das nicht tust, verweigerst du das grundinhärente Element deines Jobs.“ jor