AdUnit Billboard
Sexueller Missbrauch - Bischof von Münster räumt Fehler ein

Genn lehnt Rücktritt ab

Von 
dpa
Lesedauer: 
Bischof Felix Genn spricht auf einer Pressekonferenz © Guido Kirchner

Münster. Der Bischof von Münster, Felix Genn, lehnt trotz persönlicher Kritik in einer Studie zu sexuellem Missbrauch in seinem Bistum einen Rücktritt ab. In der am Montag veröffentlichten Studie wird dem Bischof ein zu lascher Umgang mit Priestern vorgeworfen, die nach ihren Taten Reue gezeigt hatten. Genn räumte am Freitag Fehler ein. Er habe aber nichts vertuscht. „Ich möchte daher die mir verbleibende Amtszeit als Bischof von Münster mit höchstem Engagement nutzen, weiterhin und verstärkt auf das zu hören, was Betroffene und unabhängige Gremien mir für den Umgang mit sexuellem Missbrauch im Bistum Münster empfehlen und versuchen, das umzusetzen.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Genn kündigte an, dass sein Bistum Konsequenzen aus der Studie ziehen werde, in der fast 200 katholische Geistliche als Straftäter ausgemacht wurden. Dazu gehört, dass die Bischofsgruft im Dom vorerst geschlossen bleibt. Dort liegen drei Amtsvorgänger begraben, die sich der Studie zufolge im Umgang mit Missbrauchsfällen schwerer Versäumnisse schuldig machten. „Ich werde die Toten ruhen lassen, die Wahrheit aber muss ans Licht“, sagte Genn. In welcher Form dies geschehen soll, sei noch offen.

Der Bischof sprach von falsch verstandener Brüderlichkeit im Umgang mit Tätern. Sexueller Missbrauch sei „immer auch Missbrauch von Macht“. Deshalb werde er prüfen lassen, ob eine kirchliche Verwaltungsgerichtsbarkeit eine Lösung sein könnte. Deren Entscheidungen müsste sich der Bischof fügen. Die Bischofskonferenz prüft bereits eine solche Einführung. Außerdem will Genn Personalentscheidungen transparenter machen. 

Mehr zum Thema

Kirche

Missbrauchsstudie: Bischof von Münster lehnt Rücktritt ab

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Kriminalität

Missbrauchsstudie aus Münster sieht Kirche als Täterschützer

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Katholische Kirche

Ausmaß größer als gedacht

Veröffentlicht
Von
Michael Bauer
Mehr erfahren

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1