Rassismus - Weltweit Monumente entfernt / Pentagon will Kasernen umbenennen / Umbruch droht Trump zu überrollen Denkmäler werden gestürzt

Von 
Thomas Spang
Lesedauer: 
Zwei Männer befestigen ein Seil um den Hals einer Statue von Christoph Kolumbus, um das Denkmal im US-amerikanischen St. Paul – wie viel andere – zu stürzen. © dpa

Mehr als anderthalb Jahrhunderte nach Ende des amerikanischen Bürgerkriegs holten Demonstranten den letzten Präsidenten der amerikanischen Südstaaten, Jefferson Davis, vom Sockel. Der Denkmalsturz von Richmond steht symbolisch ganz oben auf der Liste Dutzender Statuen, die in den vergangenen Tagen fielen, weil die Hauptstadt des Bundesstaates Virginia einst auch das politische Zentrum der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen