AdUnit Billboard
Parteien

CDU-Politikerin Dagmar Schipanski gestorben

Die gebürtige Thüringerin Schipanski gehörte viele Jahre dem Bundespräsidium und -vorstand der CDU an. Im Jahr 1999 kandidierte sie für das Bundespräsidentenamt. Nun ist sie im Alter von 79 Jahren gestorben.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Die CDU-Politikerin wurde 79 Jahre alt. © Martin Schutt

Erfurt/Berlin. Die CDU-Politikerin Dagmar Schipanski ist gestorben. Die gebürtige Thüringerin hatte 1999 für das Bundespräsidentenamt kandidiert, unterlag bei der Wahl aber dem SPD-Politiker Johannes Rau. Eine Sprecherin der Bundes-CDU bestätigte am Freitag ihren Tod, über den mehrere Medien berichteten. Schipanski wurde 79 Jahre alt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Die promovierte Physikerin und zeitweise Rektorin der Technischen Universität Ilmenau hatte sich nach der deutschen Wiedervereinigung vor allem als Hochschulpolitikerin engagiert. Sie war Wissenschaftsministerin und Landtagspräsidentin in Thüringen und gehörte viele Jahre dem Bundespräsidium und -vorstand der CDU an. «Eine wichtige Stimme für uns, die leider verstummt ist», schrieb die CDU Deutschland auf Twitter.

© dpa-infocom, dpa:220909-99-692788/3

Mehr zum Thema

Parteien CDU-Parteitag: Energiekrise, Entlastung und Quote im Zentrum

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Energiekrise CDU-Spitze will Preisdeckel für Strom- und Gas-Grundbedarf

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1