Wahl - Saarländerin will Direktmandat gewinnen AKK will in Bundestag

Von 
dpa
Lesedauer: 
Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. © dpa

Saarbrücken. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (58) will in den Bundestag. Die frühere CDU-Bundesvorsitzende werde sich für das Direktmandat im Wahlkreis Saarbrücken bewerben, sagte sie der „Saarbrücker Zeitung“ am Donnerstag. Sie war von 2011 bis 2018 Ministerpräsidentin im Saarland, wo sie bei der Landtagswahl 2017 mit 40,7 Prozent der Stimmen einen klaren Wahlsieg errang. Im Februar 2018 wurde sie zur Generalsekretärin der Bundes-CDU und im Dezember 2018 zur Parteivorsitzenden gewählt.

AdUnit urban-intext1

Die Saarländerin gehört dem Bundestag noch nicht an. Dem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ zufolge sei davon auszugehen, dass Kramp-Karrenbauer auch für einen Spitzenplatz auf der CDU-Landesliste im Saarland antreten werde. Bei der letzten Bundestagswahl war der heutige Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Spitzenkandidat. 

Mehr zum Thema

CDU AKK weist Kritik zurück

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Dax-Konzerne AKK für Frauenquote

Veröffentlicht
Von
Miriam Hollstein
Mehr erfahren

Europa Macron übt Kritik an AKK

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Politik Die CDU will jünger und weiblicher werden

Veröffentlicht
Von
Miriam Hollstein
Mehr erfahren

Verteidigung AKK will Drohnen für die Truppe

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Wahl zum Parteichef Mit dem Glücksbringer zum Sieg

Veröffentlicht
Von
Miriam Hollstein
Mehr erfahren