Mobilität - Umweltschützer fürchten als Corona-Folge Einbruch im Nahverkehr / Starker Anstieg der Neuzulassungen schon vor der Krise

Steigendes Interesse am eigenen Auto

Von 
Peter Reinhardt
Lesedauer: 
Öffentliche Verkehrsmittel sind im Südwesten längst nicht für alle eine Alternative. Das Auto ist – wie hier in Stuttgart – weiter stark nachgefragt. © dpa

Umweltschützer fürchten einen Einbruch für den öffentlichen Nahverkehr, weil viele Menschen aus Angst vor einer Corona-Ansteckung Busse und Bahnen meiden. „Der Anteil des Pkw-Verkehrs in deutschen Städten ist während des Lockdowns um rund zehn Prozentpunkte gestiegen“, fassen die Ökologen von Greenpeace eine Kurzstudie zusammen. Dabei blieb weithin unbeachtet, dass schon vor der Pandemie die

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen