AdUnit Billboard
Südwest - Kooperation zwischen Verlagen

Neue Inhalte über die Landespolitik

Von 
red
Lesedauer: 

Mannheim. Die HAAS Mediengruppe in Mannheim – die auch diese Zeitung herausgibt – und die „Stuttgarter Nachrichten“ starten an diesem Donnerstag in eine inhaltliche Partnerschaft. Die „Stuttgarter Nachrichten“ liefern der HAAS Mediengruppe für jeden Erscheinungstag Texte aus dem Themenbereich der Landespolitik in Baden-Württemberg. Florian Kranefuß, Geschäftsführer der HAAS Mediengruppe, zu der neben dem „Mannheimer Morgen“ unter anderem auch der „Südhessen Morgen“, der „Bergsträßer Anzeiger“, die „Schwetzinger Zeitung“ und die „Fränkischen Nachrichten“ gehören, sagt über die Kooperation: „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit den Stuttgarter Nachrichten, da hier zwei starke Medienmarken in der landespolitischen Berichterstattung für Baden-Württemberg zusammenarbeiten, die journalistische Qualität gleichermaßen wertschätzen.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Herausgehobene Position

Ebenso positiv bewertet Herbert Dachs, Geschäftsführer der Medienholding Süd (MHS), zu der neben den „Stuttgarter Nachrichten“ unter anderen auch die „Stuttgarter Zeitung“ und der „Schwarzwälder Bote“ gehören, diese Partnerschaft: „Wir stellen unsere Stärke in der Landespolitik gern auch anderen Redaktionen zur Verfügung. Das ist ein Beitrag dazu, dass die Zeitungsverlage ihre publizistisch herausragende Position in Baden-Württemberg behaupten.“ Karsten Kammholz, Chefredakteur des „Mannheimer Morgen“, betont: „Nachrichtenstark und ganz nah an der Landespolitik: Wir profitieren enorm von der Kooperation mit den Stuttgarter Nachrichten und freuen uns sehr über die Zusammenarbeit“. Christoph Reisinger, Chefredakteur der „Stuttgarter Nachrichten“, freut sich über das Vertrauen der Kollegen in Mannheim: „Es verpflichtet uns. Zugleich untermauert es die Position der Stuttgarter Nachrichten als größter Lieferant überregionaler Tageszeitungs-Inhalte in und für Baden-Württemberg.“ 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1