AdUnit Billboard
Finanzen - Wegen der Corona-Krise sind die Schuldenstände auch auf Landesebene deutlich gestiegen / Schwieriges Erbe wartet in der neuen Regierungsperiode

Milliardenlasten für die nächste Generation

Von 
Peter Reinhardt
Lesedauer: 
Die Schuldenuhr tickt wegen Corona noch schneller. © dpa

Für die Corona-Bekämpfung hat Baden-Württemberg so viele Schulden gemacht wie noch nie zuvor. Bisher sind es 13,5 Milliarden Euro, fast ein Drittel der 45 Milliarden, die in den 70 Jahren davor aufgehäuft wurden. Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) räumt ein: „Das ist tatsächlich eine erhebliche Belastung für die Zukunft.“ Man müsse sich aber „mit allen Mitteln gegen die Infektionswelle

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen