Mehr Einschulungen im Südwesten als im Vorjahr

Von 
dpa/lsw
Lesedauer: 

Baden-Württemberg. Im laufenden Schuljahr sind in Baden-Württemberg mehr Kinder eingeschult worden als 2021. 103 500 Abc-Schützen gibt es im Südwesten und damit 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse mitteilte.

In Deutschland gibt es in diesem Schuljahr so viele Erstklässler wie seit 17 Jahren nicht mehr. Den Angaben zufolge begannen 810 700 Kinder mit der Schule und somit 5,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Der starke Anstieg lasse sich auf demografische Entwicklungen wie höhere Geburtenzahlen und verstärkte Zuwanderung zurückführen. Zuletzt seien im Schuljahr 2005/2006 mehr Kinder (822 300) eingeschult worden.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Statistik Deutlich mehr Kinder beginnen Schullaufbahn

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Baden-Württemberg Elterninitiative will "Turbo-Abi" an Gymnasien im Südwesten abschaffen

Veröffentlicht
Mehr erfahren