Windkraftplan - Kreis stellt 100 000 Euro zur Verfügung Kommunen prüfen Klage

Von 
lhe
Lesedauer: 

Erbach. Nach der Niederlage vor dem Verwaltungsgerichtshof Kassel prüfen die Kommunen im Odenwaldkreis eine Normenkontrollklage gegen den Windkraft-Regionalplan des Landes Hessen. „Dazu werden nun die erforderlichen Gespräche stattfinden“, sagte Landrat Frank Matiaske (SPD) am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung mit Uwe Olt (SPD), dem Sprecher der Bürgermeister im Odenwaldkreis. Man sehe nun „erst recht die Gefahr, dass der Odenwaldkreis über Gebühr mit Windkraftanlagen belastet wird“. Der Kreis will die Kommunen bei einer Klage gegen das Land unterstützen und hat 100 000 Euro bereitgestellt.

Ein Plakat an einem Wohnhaus in Siedelsbrunn im Odenwald. © dpa
AdUnit urban-intext1

Der Verwaltungsgerichtshof hatte am Montag entschieden, dass das Land zu Recht einen Plan der zwölf Kommunen des Odenwaldkreises für die Standorte weiterer Windräder abgelehnt hat. Dieser hatte nur 1,6 Prozent der Kreisfläche für Windräder vorgesehen. lhe