AdUnit Billboard
Arbeitsmarkt - Nachfrage steigt besonders in der Gastronomie

Jugendliche finden Jobs

Von 
lsw/lrs/lhe
Lesedauer: 

Stuttgart. Junge Menschen haben im Juni von der abklingenden Krise am Südwest-Arbeitsmarkt besonders profitiert. Nur noch 2,7 Prozent in der Gruppe der unter 25-Jährigen waren ohne Beschäftigung. Rund 1540 junge Leute weniger als noch im Vormonat Mai suchten demnach nach einem Arbeitsplatz – das entspricht einem Rückgang von 7,6 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die allgemeine Arbeitslosenquote landete im Juni bei 3,9 Prozent. Damit waren im Südwesten 246 500 Menschen ohne Beschäftigung, gut 9000 weniger als im Vormonat. Die entspanntere Pandemielage führte zu vermehrter Nachfrage vor allem im Bereich Hotellerie und Gastronomie. So wurden in Baden-Württemberg im Juni rund 22 850 Stellen gemeldet, über 8000 Stellen mehr als im Juni 2020. Auch die Zahl der insgesamt seit Jahresbeginn mehr als 121 000 gemeldeten Stellen nahm im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent zu.

In Rheinland-Pfalz und Hessen ist die allgemeine Zahl der Arbeitslosen ebenfalls weiter zurückgegangen. 113 200 Frauen und Männer waren im Juni in Rheinland-Pfalz arbeitslos gemeldet. In Hessen waren zum Stichtag am 14. Juni 177 682 Frauen und Männer ohne Job. lsw/lrs/lhe

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1