Soziales - Landesweit gibt es 32 besondere Beratungsstellen Hilfe explizit für Männer

Von 
lhe
Lesedauer: 
Laut BKA sind knapp 20 Prozent der Opfer von häuslicher Gewalt Männer. © dpa

Wiesbaden. Probleme in der Partnerschaft, im Job oder mit der Gesundheit: In Hessen gibt es 32 Beratungsstellen, die sich an Männer richten. Das geht aus einer Antwort des hessischen Sozialministeriums in Wiesbaden auf eine Landtagsanfrage hervor. Im Blick seien verschiedenste Themen wie Beziehungsfragen, wirtschaftliche Verhältnisse, psychische und körperliche Gesundheit – sowie häusliche Gewalt.

AdUnit urban-intext1

„Zur umfassenden Bekämpfung häuslicher Gewalt müssen sich die Angebote an alle von Gewalt betroffenen beziehungsweise involvierten Zielgruppen richten. Hierzu gehören unter anderem auch Beratungsangebote für Männer, die häusliche Gewalt ausüben sowie für Männer, die Opfer von Gewalt sind“, hieß es. Demnach ist seit Beginn der Corona-Pandemie bei den aufgenommenen Strafanzeigen im Bereich der häuslichen Gewalt ein leichter Anstieg im Vergleich zum Zeitraum März bis November 2019 registriert worden. lhe