Großes Interesse am Hanauer Brüder-Grimm-Museum

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hanau. Zwei Mädchen spielen an Rumpelstilzchens Spinnrad: Das Interesse an dem vor einem halben Jahr eröffneten Museum GrimmsMärchenReich übertrifft die Erwartungen der Stadt Hanau deutlich. In den ersten sechs Monaten wurden mehr als 37 000 Besucher registriert. „Wir hatten mit 25 000 Besuchern im Jahr gerechnet. Jetzt sind wir schon – inklusive der Besucher beim Märchenfest zur Eröffnung – bei über 37 000“, sagte Leiterin Nina Schneider. Das pädagogische Konzept habe sich bewährt. Die Mitmach-Ausstellung erstreckt sich über rund 340 Quadratmeter und ist aufgeteilt in sieben Märchenwelten. Die Kosten wurden laut Stadt auf 2,1 Millionen Euro veranschlagt, allein für Sanierung und Umbau auf rund 1,6 Millionen Euro. 410 000 Euro flossen in Ausstattung und die museumspädagogischen Räume. lhe