Terror-Prävention Deutschlandweit größte Übung

Lesedauer: 

Stetten. Ein simulierter Terroranschlag als Trockenübung: Wenige Tage nach dem Attentat von Halle proben Polizei und Bundeswehr im Südwesten den Ernstfall. Eine solche Übung gab es in der Form noch nie.

AdUnit urban-intext1

Angesichts der Bedrohung müssen Behörden aus Sicht von Innenminister Thomas Strobl (CDU) auf das Schlimmste vorbereitet sein. Zum Auftakt präsentierten Polizei und Bundeswehr am Donnerstag in Stetten am kalten Markt ihre Fähigkeiten. Weitere Übungen sollen in den nächsten Tagen folgen. Mit knapp 2500 Teilnehmern handelt es sich nach Angaben des Innenministeriums um die größte Übung dieser Art, die je in Deutschland durchgeführt wurde. lsw