AdUnit Billboard
Familie - Geburtenrate im Kreis höher als der Durchschnitt

1,57 Kinder pro Frau

Von 
Red
Lesedauer: 

Heidelberg. Nach der jährlichen Auswertung des Statistischen Landesamtes liegt in Baden-Württemberg die Geburtenrate im Schnitt bei 1,55 Kindern je Frau. Das gab der Rhein-Neckar-Kreis am Montag bekannt. Der Kreis liegt mit 1,57 Kindern je Frau etwas höher, bleibt aber mit dieser Rate im hinteren Drittel in der Rangfolge der Stadt- und Landkreise. Die Gründe für die regionalen Unterschiede in der Geburtenhäufigkeit seien vielfältig, hieß es. Auffällig ist weiterhin ein traditionelles, wenn auch nicht mehr flächendeckendes Land-Stadt-Gefälle. In den meisten ländlich geprägten Regionen liege die Kinderzahl je Frau über der der Städte. In Hochschulstandorten – wie im Stadtkreis Heidelberg – ist die Geburtenrate besonders niedrig, weil hier sehr viele junge Frauen leben, die Studium und Berufseinstieg priorisieren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Seit der hohen Zuwanderung in den Jahren 2014 bis 2017 stieg die Geburtenrate in Baden-Württemberg an. Eine weitere Ursache für diese immer noch andauernde positive Entwicklung kommt durch die Kinder der „Babyboomer“-Jahrgänge hinzu, da diese nun selbst wieder Kinder bekommen. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1