Vier Bundesländer wollen Corona-Isolationspflicht aufheben

Vier Bundesländer haben sich nach Angaben des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums darauf verständigt, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte aufzuheben. Es handelt sich um Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. In diesen Ländern sollten «zeitnah» neue Regelungen in Kraft treten, die Details würden derzeit ausgearbeitet.

Von 
dpa
Lesedauer: 

Stuttgart . Vier Bundesländer haben sich nach Angaben des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums darauf verständigt, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte aufzuheben. Es handelt sich um Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. In diesen Ländern sollten «zeitnah» neue Regelungen in Kraft treten, die Details würden derzeit ausgearbeitet.

© dpa-infocom, dpa:221111-99-477551/1

Mehr zum Thema

Kriminalität Polizei sucht nach Opfern von mutmaßlichem Serientäter

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Kriminalität Serientäter in Walldürn: Ermittlungen zu weiteren Personen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Baden-Württemberg Elterninitiative will "Turbo-Abi" an Gymnasien im Südwesten abschaffen

Veröffentlicht
Mehr erfahren