AdUnit Billboard

Stiko empfiehlt Affenpocken-Impfung für Risikogruppen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Berlin. Erwachsene, die engeren Kontakt mit einem Affenpocken-Infizierten hatten oder ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben, sollen nach dem Willen der Ständigen Impfkommission (Stiko) künftig eine Impfung gegen Affenpocken erhalten. Das teilte die Stiko am Donnerstag mit. Der Beschlussentwurf der Empfehlung muss nun noch in ein sogenanntes Stellungnahmeverfahren mit den Bundesländern und beteiligten Fachkreisen, ist also noch keine endgültige Empfehlung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

© dpa-infocom, dpa:220609-99-603665/1

Mehr zum Thema

WHO

Affenpocken-Ausbruch derzeit keine internationale Notlage

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Krankheiten

WHO-Alarm wegen Affenpocken? Experten beraten in Genf

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Corona-Pandemie

Mit Viertimpfungen gegen die Sommerwelle? Was die Stiko sagt

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1