AdUnit Billboard
Jugendförderung - Matthias Baaß zu Gast bei „insideViernheim“

„Wie wird man Bürgermeister?“

Von 
red
Lesedauer: 
Bürgermeister Matthias Baaß stellt sich den Fragen der Jugend. © Stadt Viernheim

Viernheim. Mit den Jugendlichen in Kontakt bleiben – trotz Corona-Auflagen – das war und ist dem Team der städtischen Jugendförderung besonders wichtig. So haben Lars Prechtl vom Stadtteilbüro Ost und Tobias Mandel die erste Lockdown-Zeit 2020 genutzt und einen neuen Kommunikationskanal in Form eines Live-Streams auf die Beine gestellt, „denn in Zeiten von Kontaktbeschränkungen, Notbetreuungen und eingeschränktem Schulbetrieb brauchen Kinder und Jugendliche Ansprache, Austausch und Angebote“, so Prechtl.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Und das Angebot kommt gut an. „Mittlerweile hat unser Kanal bereits 178 Abonnenten auf Youtube“, berichtet Mandel stolz. Seit Anfang März dieses Jahres ergänzt Simay Yenilmez, neue Mitarbeiterin in der Jugendförderung, das männliche Duo vor der Kamera.

Ob Hinweise auf das Sommerferienprogramm, Bastel-, Ernährungs- oder Spieletipps, das Team geht in seinem wöchentlichen Live-Stream „insideViernheim“ auf die Fragen der Jugendlichen ein und stellt natürlich auch eigene Angebote vor. Kurz vor den Sommerferien gab es dann noch prominenten Besuch durch Bürgermeister Matthias Baaß, der sich den Fragen der Jugendlichen stellte: „Wie wird man Bürgermeister?“ oder „Wieviel verdient ein Bürgermeister?“ Diese und viele weitere Fragen stellten die Jugendlichen dem Viernheimer Stadtoberhaupt im Live-Chat. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich unter https://www.youtube.com/watch?v=m99sm1jh1pc informieren und den kompletten Live-Stream anschauen.

Übrigens: Das war der letzte Live-Stream vor den Sommerferien. Ab dem 31. August geht es dann wieder weiter: Jeden Dienstag von 19.30 bis 20.30 Uhr für Jugendliche ab zwölf Jahren. red

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1