AdUnit Billboard
Reit- und Fahrverein - Neue Satzung bei Jahreshauptversammlung einstimmig verabschiedet

Vorfreude auf Sommerturnier

Von 
Othmar Pietsch
Lesedauer: 
Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins (v.l.): Janine Weidner , Peter Lamberth, Waltraud Sindermann und Gabi Rhein bei der Ehrungszeremonie. © Othmar Pietsch

Viernheim. Bei der Jahraushauptversammlung des Reit- und Fahrverein Viernheims standen wieder mehrere Punkte auf der Tagesordnung. Einen großen Rahmen nahm die Verabschiedung einer neuen Satzung ein, mit der sich der Verein auch rechtlich absichern möchte. Tradition haben die Ehrungen verdienter Mitglieder. Die 47 anwesenden Mitglieder wurden über die Geschehnisse des vergangenen Jahrs und die Pläne der kommenden Monate informiert. Besondere Vorfreude herrschte wieder auf das Sommerreitturnier, das wieder in früheren Dimensionen stattfinden soll. Vorstandswahlen standen nicht auf dem Programm.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Erste Vorsitzende Peter Lamberth eröffnet die Versammlung mit einer Begrüßung, im Besonderen grüßte er die Ehrenpräsidentin Ellen Herbert. Fester Bestandteil sind auch die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. Für 50 Jahre Vereinstreue wurde Waltraud Sindermann ausgezeichnet, auf eine 25-jährige Mitgliedschaft können Janine Weidner, Katrin Kiss, Dinah Thomas und Katharina Grünke zurückblicken.

Ehrung für Einsatz im Schulbetrieb

Für ihren jahrelangen und unermüdlichen Einsatz im Schulbetrieb wurde Gabi Rhein geehrt. Diese Tätigkeit kann sie aus beruflichen Gründen nicht weiter fortführen, wird dem Verein als Vorstandsmitglied und Ansprechpartnerin aber die Treue halten. Nachfolgerin ist die ausgebildete Pferdewirtin Sarah Leonhard.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In seinem Rechenschaftsbericht erwähnte Lamberth den Rückgang bei den Turnieren. Das Sommerturnier konnte bei nicht gerade angenehmem Wetter an zwei Wochenenden nur in reduziertem Umfang durchgeführt werden, an einem speziellen Lehrgang nahmen 90 Reiter teil. Sieger des Großen Preises 2021 wurde David Will, der nur wenige Wochen später als Teilnehmer der deutschen Nationalmannschaft in Riesenbeck startete. In diesem Jahr ist das große Sommerturnier wieder über zwei Wochenenden zum traditionellen Termin um Fronleichnam geplant.

Sportwart Johannes Mader freute sich über viele gute Turnierergebnisse der Viernheimer Reiter. Namentlich erwähnte er Amy Holschuh mit ihrem dritten Platz im Jugendcup, Anna Scheerer als Sechste von über 100 Startern bei der Dasbach-Trophy und Sophie Hinners, der deutschen Meisterin und Nationenpreisreiterin. Zusammen mit ihrem Partner Richard Vogel wird sie beim Sommerturnier in Viernheim starten.

Die Zahl der Mitglieder blieb mit 450 stabil. Im Bericht der Voltigierer bedauerte Susanne Röder, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Ferienspiele und der Reitbetrieb nicht im bekannten Umfang durchgeführt werden konnten oder ganz ausgefallen sind.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Kassenwart Karim Eisenhofer konnte trotz weniger Veranstaltungen und den Wetterkapriolen beim Sommerturnier ein positives Jahresergebnis verkünden. Es erfolgten Sondertilgungen bei den Darlehen und in die neue Platztretschicht kann investiert werden. Der Schulbetrieb zeigt sich trotz angepasster Gebühren weiterhin defizitär. Die Kassenprüfer Gabi Kühner und Stefan Fuchs bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Buchführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgt.

Zentraler Punkt der Jahreshauptversammlung war die Neufassung der Vereinssatzung, welche in einigen Paragrafen aktualisiert werden musste. Peter Lamberth konnte alle Änderungen umfassend erläutern und beantwortete Fragen der Mitglieder. Die neue Satzung wurde von den Anwesenden ebenfalls einstimmig abgesegnet und wird nun dem Registergericht vorgelegt.

Freier Autor

AdUnit Mobile_Footer_1