Hoffest - Verein Yaa Soma bietet Kunsthandwerk an Symbolische Geschenke

Von 
su
Lesedauer: 
Die Yaa-Soma-Vertreterinnen Wencke Stülpner (v.l.), Ulrike Kolb, Beate Stumpf, Helga Winkenbach und Gaby Weik verkaufen Kalebassen mit Erdnüssen. © Usler

Mit Glühwein etwas Gutes tun: Der Verein Yaa Soma hatte wieder zum Hoffest in die Luisenstraße eingeladen, um mit dem Erlös des Abends die Schulprojekte in Burkina Faso zu unterstützen.

Der Verein arbeitet auf reiner Spendenbasis. Das Hoffest, das zum elften Mal stattfand, dient dazu, die Kasse zu füllen – durch den Verkauf von Speisen und Getränken, aber vor allem durch den Verkauf von

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen