AdUnit Billboard
Fröbelschule - Viel gelernt beim Mitmachtheater

Spielerisch zu sozialer Kompetenz

Von 
JR
Lesedauer: 
Frank Ströber beim Auftritt in der Fröbelschule. © Othmar Pietsch

Viernheim. Eine besondere Schulstunde erlebten viele Kinder der Friedrich-Fröbel-Schule kurz vor Beginn der Sommerferien. Frank Ströber war mit seinem musikalischen Mitmachtheater in der Turnhalle zu Gast, um den Drittklässlern und den Schülern der Klasse 1c im Stück „Käfer & Co“ auf spielerische Art und Weise soziale Kompetenz zu vermitteln. Dabei wurde immer wieder Schüler auf die Bühne gerufen und ins Geschehen eingebunden. Das Publikum wiederum durfte bei vielen Liedern mitsingen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Thematisiert wurden wichtige Aspekte wie etwa Kommunikations- und Streitfähigkeit, der Umgang mit negativen Emotionen bei Traurigkeit, Einsamkeit, Unsicherheit oder Wut, die Akzeptanz Fremder und Anderen sowie die Solidarität mit Schwächeren.

Die Hauptrolle spielte Bodo, der Kartoffelkäfer, der seinen Kindergeburtstag feiert. Er hat Freunde aus der Insektenschule eingeladen und die Stimmung ist prächtig. Da platzen zwei Wanderheuschrecken in die Party und bieten die brandneuen, elektronischen Hornissen-Games an, die jetzt jeder haben muss, der „in“ sein möchte. Bodos Freunde greifen zu, denn sie haben genügend Taschengeld. Nicht so Bodo. Rasch löst sich die Party auf, da sich alle in ihre neuen Spielkonsolen vertiefen wollen. Bodo ist traurig und sauer. Er schmiedet einen nicht ganz legalen Plan. Aber was tut man nicht alles, um dazu zu gehören?

Begeistert gesungen

Rund eine Stunde hat das tolle Theaterstück gedauert, bei dem die Schüler begeistert mitgemacht haben. Schon im Vorfeld hatten die Lehrkräfte Liedtexte und eine Mitsing-CD erhalten, um wichtige Refrains des Stücks mit den Kindern zu üben. JR

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1