Fußball

Niederlage im Derby

TSV Amicitia kommt beim TSV Neckarau nicht über ein 1:2 hinaus

Von 
su
Lesedauer: 
Die Aufholjagd der Frauen des TSV Amicitia kam zu spät, in Neckarau verloren die Fußballerinnen um Denise Stricklan (am Ball) knapp mit 1:2. © Sandra Usler

Viernheim. Die Aufholjagd kam zu spät für die Fußballerinnen des TSV Amicitia: Beim TSV Neckarau verloren die Viernheimerinnen das Derby mit 1:2, weil sie zu spät den Druck verschärft hatten.

Durch die erneute Niederlage ist der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz mittlerweile auf sieben Punkte angewachsen. Bei noch zwei ausstehenden Spielen vor der Winterpause ist klar, dass der TSV Amicitia von einem Abstiegsplatz in die Rückrunde starten wird. Bei Dauerkonkurrent Neckarau konnten die Südhessinnen wieder nicht in Bestbesetzung antreten, so musste Kapitänin Laura Schell noch gesperrt zuschauen und weitere Stammkräfte mussten passen.

In der ersten halben Stunde neutralisierten sich die beiden Mannschaften, hatten keine nennenswerten Torchancen. Als der TSV Amicitia einmal nicht richtig aufpasste, setzte sich Neckarau auf der linken Seite durch, der Pass landete bei Gina Eisel, die unbedrängt zum 1:0 einschießen konnte (27.). Mit der Führung im Rücken konnten es die Mannheimerinnen vorsichtig angehen lassen, der TSV Amicitia musste nun reagieren. Die gelegentlichen Vorstöße brachten aber nichts ein.

Anschluss durch Elfmetertreffer

Mehr zum Thema

Fußball

Unglückliche Niederlage

Veröffentlicht
Von
su
Mehr erfahren
Fußball

Zwei Unentschieden in letzter Sekunde

Veröffentlicht
Von
JR
Mehr erfahren
Fußball

„Wollen den Favoriten ärgern“

Veröffentlicht
Von
su
Mehr erfahren

Im zweiten Durchgang kamen mit Rabea Ronellenfitsch und Svenja Lüger frische Kräfte, um die Offensivbemühungen noch zu verstärken. Bis dahin war ein Freistoß von Denise Stricklan, knapp über die Latte, die beste Möglichkeit zum Ausgleich gewesen. Statt des 1:1 fiel aber der nächste Treffer für die Gastgeberinnen. Der Eckball in der 88. Minute landete bei Jasmin Herbert, die den Ball direkt im Viernheimer Kasten versenkte. Doch die Fußballerinnen gaben sich noch nicht geschlagen und drängten weiter nach vorne. Als Anna Becker im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde, entschied der Schiedsrichter sofort auf Elfmeter. Stricklan nutzte die Chance und verkürzte zum 1:2.

Mit vollem Risiko ging es in die Nachspielzeit, die Spieldauer reichte aber nicht mehr für ein weiteres Viernheimer Tor aus. Wieder mussten die Frauen eine unglückliche und vermeidbare Niederlage hinnehmen, im Tabellenkeller fehlt dem TSV Amicitia einfach das notwendige Spielglück.

TSV Amicitia: Tomke Zeeh, Denise Stricklan, Valeria Mangione, Pia Kielmann, Gamze Özkaya (76. Svenja Lüger), Annike Müller, Emma Usler (70. Rabea Ronellenfitsch), Anna Becker, Luisa Weber, Anabela Benkovic, Oliwia Reszczynska. su