Verkehr - Wiesenstraße wegen Baumfällarbeiten ab Mittwoch komplett gesperrt Kreisel-Projekt beginnt

Von 
red
Lesedauer: 
Die Wiesenwegbrücke wird abgerissen und durch einen Kreisverkehr ersetzt. Zuvor sind Rodungsarbeiten geplant. © stadt

Viernheim. Wegen Baumfällarbeiten im Bereich Wiesenwegbrücke und Landesstraße 3111 wird die Wiesenstraße zwischen der Fritz-Haber-Straße und der Alfred-Nobel-Straße von Mittwoch, 10. Februar, bis Mittwoch, 17. Februar, für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Das teilt die städtische Presse- und Informationsstelle mit.

AdUnit urban-intext1

Die Umleitungsstrecke verläuft über Fritz-Haber-Straße, Max-Planck-Straße, Industriestraße, Kreisverkehr, Robert-Bosch-Straße, Max-Born-Straße und Alfred-Nobel-Straße zur Wiesenstraße. Von der östlichen Seite erfolgt die Umleitung über die Max-Born-Straße, Alexander-Fleming-Straße, L 3111, Kreisverkehr, Industriestraße, Max-Planck-Straße und Fritz-Haber-Straße zur Wiesenstraße.

Brücke wird abgerissen

Die Rodungsarbeiten sind laut Stadt erforderlich, da die Wiesenwegbrücke abgerissen und durch einen Kreisel ersetzt wird (wir berichteten). Grund für das Projekt ist der schlechte bauliche Zustand der Brücke. „Durch die Umgestaltung in einen Kreisel werden grundsätzlich Haushaltsmittel gegenüber einer aufwendigen Sanierung eingespart, insbesondere durch die Bereitstellung von Fördermitteln der Landesbehörde Hessen Mobil“, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Nach Angaben der Verwaltung wird durch den Kreisel die Verkehrsführung im Bereich der Gewerbegebiete – auch für Radfahrer – verbessert. Zurzeit können Verkehrsteilnehmer von der L 3111 jeweils nur nach rechts in die Alexander-Flemming-Straße beziehungsweise die Ohmstraße abbiegen. Um auf die jeweils linke Seite zu gelangen, müssen Autos einen Umweg über die Wiesenstraße nehmen. Auch die Anwohner werden laut Stadt entlastet, weil der Verkehrslärm durch den Schwerlastverkehr nachlasse. red