AWO Familienzentrum

Kinder sind sportlich und kreativ unterwegs

Winterferienprogramm beinhaltet abwechslungsreiche Aktivitäten

Lesedauer: 
Viel Spaß hatten die Hortkinder des AWO Familienzentrums auf der Schlittschuhbahn in Heddesheim. © AWO Familienzentrum

Viernheim. Die Hortkinder des AWO Familienzentrums Kirschenstraße blicken auf ein ereignisreiches Winterferienprogramm 2022/23 zurück. Das Programm, das die hierfür angemeldeten Kinder wie immer mit den Erziehern gemeinsam erstellt hatten, bot auch dieses Mal wieder viel Abwechslung. Neben den sportlichen Aktivitäten – Besuch der Waldsporthalle, Schwimmen und Eislaufen – standen auch der Besuch des Technoseums in Mannheim sowie „Spiel & Spaß im Hort“ auf dem Programm.

Das Ferienprogramm startete mit einem Tag im Familienzentrum, an dem die Kinder neben der Teilnahme an einigen angeleiteten Spiel- und Bastelangeboten den ganzen Tag die Möglichkeit hatten, alle Räume der Einrichtung ausgiebig zu bespielen. Am zweiten Tag ließen die Kinder und ihre Erzieher dann das Hortjahr mit einem Kinotag im Familienzentrum ausklingen. Gezeigt wurde der Film „Konferenz der Tiere“, der bei den Kindern großen Anklang fand. Dazu gab es Popcorn.

Das neue Jahr begann dann mit einem Besuch in der Waldsporthalle. Dort standen den Kindern sowohl die große Halle als auch die etwas kleinere Ringerhalle zur Verfügung, um sich mit den verschiedenen Turngeräten, Bällen und vielem mehr zu beschäftigen. Am nächsten Tag fuhr die Gruppe mit Bus und Bahn nach Mannheim ins Technoseum. Bei dem Workshop „Wir bauen eine Kugelbahn“ sollten die Kinder dort in Kleingruppen mit einigen wenigen Alltagsmaterialien eine Kugelbahn bauen. Dabei stand nicht das fertige Produkt im Vordergrund, sondern das gemeinsame Miteinander bei der Planung und Herstellung. Am Ende durfte jede Kleingruppe ihr Ergebnis präsentieren und natürlich vorführen.

Auf Kufen unterwegs

Mehr zum Thema

Dreikönigstag

30 Kinder in Viernheim als Sternsinger unterwegs

Veröffentlicht
Von
Sandra Usler
Mehr erfahren

An den nächsten beiden Tagen teilten sich die Kinder dann in zwei Kleingruppen auf, von denen jeweils eine Gruppe nach Heddesheim zum Schlittschuhlaufen fuhr, während die andere Gruppe das Viernheimer Hallenbad besuchte. Beim Schlittschuhlaufen begannen die etwas erprobteren Kinder gleich ihre Runden zu drehen, während die Anfänger erst einmal vorsichtig und mit einer „Gehhilfe“ versehen das Eis erkundeten. Nach und nach wurden die Kinder sicherer, so dass am Ende alle ohne Hilfsmittel die Eisbahn befahren konnten. Durch den „Buschfunk“ unter den Horteltern hatten einige ehemalige Hortkinder vom Besuch der Schlittschuhbahn erfahren und beschlossen, mit ihren Familien zu der Gruppe zu stoßen. Für Eltern, Kinder und Erzieher war das ein schönes Wiedersehen.

Auch im Viernheimer Hallenbad hatten die Kinder und Erzieher trotz abgesenkter Temperaturen viel Spaß und genossen die Zeit. Den Abschluss des Winterferienprogramms bildete dann ein Tag unter dem Titel „Spiel & Spaß im Hort“. Gemeinsam stellten die Kinder am Vormittag Vogelfutter her, das sie dann am Nachmittag im Wald für die Vögel verteilten. red