Kriminalität Keine Spur von den Viernheimer Hundebabys und ihrer Mutter

Von 
Corinna Busalt
Lesedauer: 
Schokobraune Labradorhündin mit ihren 5 Wochen alten Welpen © Polizei

Viernheim. Neun Labradorwelpen sind in der Nacht zum Mittwoch mit der Hündin im Berliner Ring in Viernheim gestohlen worden. Bei den fünf Wochen alten Hundebabys handelt es sich laut Polizei um drei Rüden und sechs weibliche Tiere. Das Muttertier ist viereinhalb Jahre alt und hat, wie die Welpen ein schokobraunes Fell. Auffallend sind die intensiven bernsteinfarbenen Augen der reinrassigen Hündin.

AdUnit urban-intext1

Der Hobbyzüchter hatte in der Vergangenheit bereits Welpen verkauft. Vor einigen Wochen hatten sich auch Fremde auf dem Grundstück unangemeldet umgesehen, die nach Entdeckung unerkannt fliehen konnten. Möglicherweise stehen sie im Zusammenhang mit dem jetzigen Diebstahl. Für die Tat wurden zwischen 21.30 Uhr und 5.30 Uhr das verschlossene Hoftor sowie die Tür zu dem Hundehaus gewaltsam geöffnet. Während die Hundebabys vermutlich mit einem Waschkorb weggetragen wurden, ist die Mutter mit Futter weggelockt worden.

Laut Polizei waren dem Züchter im Sommer 2019 bereits zwei Welpen gestohlen worden.

Aktuell fragt die Polizei: Wer hat im Tatzeitraum fremde Personen oder Fahrzeuge im Berliner Ring bemerkt? Wo werden schokobraune Labradorwelpen und ein Muttertier angeboten? Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizei in Viernheim entgegen. Telefonisch sind die Beamten unter der Rufnummer 06204/9377-0 zu erreichen.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Neckar / Bergstraße Link

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Blaulicht

Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin des Südhessen Morgen und zuständig für die Ausgabe Bürstadt/Biblis