Amici d’Italia - Mitglieder unternehmen Studienreise zu italienischen Vulkanen

Fasziniert von Vesuv und Ätna

Von 
H.T.
Lesedauer: 
Die Reisegruppe der Amici d’Italia besuchte unter anderem das Amphitheater in Taormina. © Hans Todt

Vulkane liefern der Wissenschaft wichtige Erkenntnisse rund um die Erdgeschichte. Für eine Studiengruppe der Amici d’Italia unter der Leitung von Gerhard Schindlbeck und Petra Kempf waren sie Anlass, eine Reise zu den Regionen des italienischen Vulkanismus zu unternehmen. Diese begann in unmittelbarer Nähe des Vesuvs, dem 1277 Meter hohen Vulkan, der vor nahezu 2000 Jahren Pompeji

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen