AdUnit Billboard
Triathlon - Zweitliga-Mannschaft startet am 11. Juli in Darmstadt in die Saison

Erfreuliche Generalprobe

Von 
su
Lesedauer: 
Mit einem Testwettkampf haben sich die Starterinnen der 2. Bundesliga um Trainerin Silke Heidemann (Dritte von links) und Nachwuchsathletinnen des TSV Amicitia auf den ersten Saisonwettkampf vorbereitet. © Sandra Usler

Viernheim. Während die Triathlon-Damen in der 1. Bundesliga schon die Hälfte ihrer Saisonwettkämpfe absolviert haben, startet die 2. Bundesliga erst an diesem Wochenende in den Wettkampfbetrieb. Die zweite Frauen-Mannschaft des TSV Amicitia tritt am Sonntag, 11. Juli, in Darmstadt an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beim Woogsprint-Triathlon geht es über die Sprint-Distanz mit 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 4,6 Kilometer Laufen. Der Schwimmstart erfolgt auf der Badeinsel im Naturfreibad Woog mit Einzelstarts, alle 20 Sekunden beginnt ein Starter seinen Wettkampf. Das Radfahren findet auf der Bundesstraße 26 zwischen Darmstadt und Roßdorf statt, für das Laufen ist ein Rundkurs am Woogsdamm abgesteckt. Das Rennen beginnt für die Viernheimer Zweitliga-Mannschaft um 11 Uhr. Weitere geplante Stationen der Saison 2021 sind Rothsee am nächsten Wochenende, Nürnberg (8. August), Saarbrücken (28. August) und Baunatal (5. September).

Für den ersten Wettkampf gab es in Viernheim die Generalprobe: Die Frauen führten einen Testwettkampf im und um das Waldschwimmbad durch. Trainerin Silke Heidemann hatte gemeinsam mit Thomas Heidemann, Jugendwart Stefan Haas und Anke Stößer diesen Testwettkampf organisiert. Die Trainingsgruppe nutzte das Viernheimer Freibad vor dem Start des allgemeinen Badebetriebs für die erste Disziplin (750 Meter Schwimmen). Dann ging es auf eine 22,5 Kilometer lange Radstrecke Richtung Lorsch. Den Abschluss bildete dann ein Fünf-Kilometer-Lauf im Viernheimer Waldstadion. Stärkste Athletin war Nina Heidemann mit einer Gesamtzeit von 1:05:26 Stunden, gefolgt von ihrer Schwester Kim Heidemann (1:07:20) und Franziska Schildhauer (1:07:46). Trainerin Silke Heidemann kam nach 1:12:00 Stunden ins Ziel, dahinter Sophia Stößer (1:14:30). Auch die Nachwuchs-Triathletinnen Elli Campbell (1:18:27), Hannah Geizenauer (1:23:07) und Jette Müller (1:23:20) machten die Trainingseinheit im Wettkampfmodus mit.

Delia Blaess, die sich derzeit aus beruflichen Gründen in Spanien aufhält, fehlte bei dem Formtest ebenso wie Raja Neumann, die aber für den Wettkampf morgen eingeplant ist. Für den TSV Amicitia sind außerdem Kim Heidemann, Franziska Schildhauer und Trainern Silke Heidemann am Start. su

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1