Coronavirus

Elf Neuinfektionen am Sonntag - Inzidenz sinkt weiter leicht

Von 
Corinna Busalt
Lesedauer: 
Nach Tests sind am Sonntag elf neue positive Ergebnisse bekannt geworden. © dpa

Kreis Bergstraße. Im Kreis Bergstraße sind heute elf neue Corona-Infektionen bekannt geworden. Die neuen Fälle stammen aus Heppenheim (5) sowie aus Bürstadt, Lampertheim, Mörlenbach und Viernheim (3). Zur Zahl der Genesenen und zu betroffenen Einrichtungen machte der Kreis heute keine Angaben. Ein Fall aus Heppenheim sei aufgrund neuer Labordaten aus der Statistik gestrichen worden. Wie das Landratsamt weiter berichtete, sind seit dem Ausbruch der Pandemie 10.216 Infektionsfälle registriert worden.

AdUnit urban-intext1

In den Bergsträßer Krankenhäusern werden 24 Patienten behandelt. Darunter sind 21 mit einer festgestellten Infektion. Beim Rest liegt ein Verdacht auf eine Corona-Erkrankung vor. 

Wie aus der Mitteilung aus dem Landratsamt weiter hervorgeht, gab es 362 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage, was für heute einer Quote von 133,52 Infektionen pro 100.000 Einwohnern (Inzidenz) entspricht. Dieser Wert wird morgen weiter leicht sinken.

Das Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) hat für heute (Stand: 3.10 Uhr) eine Inzidenz von 135,0 (Vortag: 146,9) für den Kreis Bergstraße ermittelt. Dieser Wert ist maßgeblich für die Anwendung der Corona-"Notbremse", die von Bundestag und Bundesrat beschlossen wurde. Er liegt seit Freitag wieder unter 165. Sofern das für die kommenden vier Werktage so bleibt, werden die Beschränkungen bei Schulen und Kindergärten wieder aufgehoben. Das könnte frühestens am Montag,10. Mai, greifen. Dann könnten auch Erleichterungen beim Einkaufen in Kraft treten, da die Inzidenz inzwischen auch unter 150 liegt. Beim RKI sind für den Kreis 10.206 Infektionsfälle und 309 Todesopfer registriert. Wenn die Zahlen nun eine Woche lang unter 150 bleiben, wäre "click & meet" im Einzelhandel wieder möglich. cos/tm

AdUnit urban-intext2